Samtfußrübling, Enoki, Gelbe Sorte, Wildfund, Herkunft: USA, Flammulina velutipes⭐

Samtfüße sind normalerweise echte Winterpilze 
und wachsen auch in unseren Breiten.

Diese relativ neue Linie erobert gerade den Weltmarkt, 
weil sie als echte wärmetolerante Variante gilt, 
deren Anbau auch in den wärmeren Jahreszeiten gelingt.

Im Gegensatz zu üblichen Linien dieser Art ist dieser wilde amerikanische Stamm auch sehr reich fruchtend, 
die einfache Zucht gelingt bereits Einsteigern.

*** Flüssigbrut verfügbar ab Februar 2023 ***

Samtfußrübling, Enoki, Gelbe Sorte, Wildfund, Herkunft: USA, Flammulina velutipes⭐

MwSt. wird nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer, § 19 UStG), zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 80 €

Lieferzeit 3 - 28 Werktage

Kurzportrait

Created with Sketch.

Name:  Flammulina velutipes, Samtfußrübling, Velvet shank, Golden needle mushroom, Lily mushroom, Enokitake.

Natürliches Vorkommen: Gemäßigte Zonen der Nordhalbkugel.
Wundparasit und Saprobiont an Laubholz.

Schwierigkeitsgrad im Anbau: 2 von 10.

Verfahren: Unsteril auf pasteurisierten Laubholzsubstraten oder auf Stammholz. Steril auf angereicherten Laubholzsubstraten. Präzise Anbauparameter für diese Sorte finden Sie weiter unten.

Ertrag: bis 100% BE möglich.

Speisewert: 7 von 10.

Marktsituation: Samtfüße erhalten Sie als Frischpilz in Deutschland quasi nur in Asiamärkten. Dort werden goldene Enokis aus Korea oder China in Kleinverpackungen angeboten, allerdings häufig überlagert und verkeimt.
Preis etwa € 12.-/Kg. Öfter erhältlich sind weiße Enoki, ebenfalls aus Fernost.
Deutsche Hersteller sind mir nicht bekannt.

Vitalwert: 6 von 10

Kulturlinie SE 033: Ein wärmetoleranter Wildfund aus den USA.
Veredelt von Andrew Reed.

Bild: Eine überaus gelungene Kultur meines Freundes Freimut Stephan, 
danke für das Foto...

Produktdetails

Created with Sketch.

 

Produkt # 03301:  Petrischale 9 cm
(Auf ihre Bestellung extra frisch angelegt)

Steril hergestellte Reinkultur, frisch aus Urkultur mit definiertem generativen Status übertragen. Gewachsen auf 30ml Vollmedium-Nährboden,
aus hochwertigen Laboragars hergestellt. Extrasteife Ausführung mit erhöhtem
Agar-Agar-Anteil, dadurch bleibt der Nährboden auch nach langer Lagerung schnittfest. Mehrfach mit Spezialfilm versiegelte und im wiederverwendbaren Mikrofilterbeutel doppelt verschweißte Einmal-Petrischale aus Polystyrol.

Bei Versand nahezu vollständig besiedelt, frei von Kondenswasser und jeglicher Kontamination, dreifach hygienisch und bruchsicher verpackt. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Verschlußstreifen aus Parafilm, mit denen Sie nach einer Entnahme des Myzels die Schale wieder zuverlässig versiegeln können.

Zur Beimpfung von Flüssignährböden, Körnerbrut, Dübeln oder anderen Vorkulturen. Auch zum Anlegen einer Langzeitkultur auf Schrägagar oder in sterilem Wasser bestens geeignet. Sie können damit auch ein sterilisiertes Endsubstrat beimpfen, allerdings wird die Besiedelung länger dauern als mit anderem Brutmaterial.

Zur Verarbeitung ist die Verwendung einer Impfbox, eines Bunsenbrenners
oder eines
Flowhoods zur Bewahrung der Sterilität zwingend erforderlich.

Bei Lagerung um 2°-4°C ist die Kultur mind. 6 Monate haltbar. 
Auf Ihre Bestellung hin FRISCH produziert, keine Lagerware.  
Lieferzeit 21-28 Tage.


Produkt # 03303:  Flüssigbrut 10 ml 

Steril im Bioreaktor hergestellte Flüssig-Reinkultur auf Basis einer Vorkultur mit definiertem generativen Status und einer Nährlösung aus natürlichen Zutaten.
Durch wiederholte Kontrollabstriche auf Reinheit geprüft. 

Unter Laborbedingungen in hochwertige Einmalspritzen (Braun Omnifix) aufgezogen, mit Luer-Lock-Stopfen sicher verschlossen, hygienisch sicher im Ziplockbeutel verpackt und sofort gekühlt. Die hohe Besiedelungsdichte der Nährlösung garantiert ein schnelles Anwachsen. Eine mitunter leichte Eintrübung der Lösung oder eine Verfärbung des Myzels sind verfahrensbedingt. 

Zum Lieferumfang gehören außerdem: 

  • 2 Impfports zur einfachen Brutherstellung im Glas.
  • 2 Alkoholtupfer zum Abreinigen des Impfports. 
  • 2 steril verpackte extradicke Kanülen zur leichten Verarbeitung.
  • 2 steril verpackte Luer-Lock-Stopfen zum hygienischen Verschluss der Spritze.  


Zur Beimpfung von Flüssig-, Körner-, Substrat- oder Dübelbrut auch ohne aufwändige Steriltechnik. Auch zur direkten Beimpfung eines sterilen Endsubstrats geeignet, rechnen Sie aber mit einer verlängerten Einbrutzeit.
 
Durch die spezielle Behandlung des Myzels während der Herstellung ist Flüssigmyzel extrem schlagkräftig und zur schnellen und einfachen Beimpfung von Bruten und Substraten aller Art gut geeignet. Zur Linienerhaltung sollten Sie besser eine Reinkultur auf Petrischale erwerben. 

Eine Anleitung zur Verarbeitung meiner Flüssigbrut finden Sie hier...

Bei Lagerung um 2-4°C mind. 2 Monate haltbar.  
Sofort versandbereit, Lieferzeit 4-6 Tage 

Wissenswertes

Created with Sketch.

Allgemeines: 
Ein heimischer Winterpilz, dessen Fruchtkörper sogar Frost überstehen. In Japan der nach dem Shiitake am meisten angebaute Pilz, dort wird er gern als Suppenpilz eingesetzt. Üblicherweise müssen Enokis in moderat kalter Umgebung gefruchtet werden, diese Linie eignet sich aber auch für warme Umgebungen.


 👨‍🍳 Samtfüße gelten als sehr gute Speisepilze. Die geringe Größe der Pilzchen macht allerdings die Verarbeitung etwas schwer. Halten sie sich nicht lange mit Putzarbeiten wie bei Wildpilzen auf und verarbeiten sie die mit der Schere abgeschnittenen Pilze direkt weiter.

Mein persönlicher Tipp: Ein mit Röstaromen erzeugtes Relish aus gehackten Enoki, Zwiebeln, frischem Chili und aromatischem Öl, mit ein paar Tropfen Balsamico und etwas braunem Zucker süß/sauer/scharf abgeschmeckt. Perfekt zu Grillfleisch oder einfach auf einer Scheibe Röstbrot...

Zuchtverfahren: 

Eine unsterile Beimpfung von Stämmen und Strünken von heimischen Hölzern ist leicht möglich. Der Pilz mag Pappeln, Weiden, Eschen und Birkenholz. Gute Zuchterfolge erzielen Sie indoors auf meinem Standardrezept für Holzzersetzer.

Schlanke Kulturgefäße, die sich später platzsparend aufstellen lassen, und aus denen die Pilze später nur oben herauswachsen, sind für Schwarmfruchter wie Enokis üblicherweise eine bessere Wahl als große Kulturbeutel mit viel geöffneter Oberfläche. Diese Variante kann aber auch auf der Fläche Höchsterträge bringen.

Einbrut bei 23°-25°C, 14-21 Tage, Fruchtung bei 13°-22°C und 90-95% RLf. Lichtbedarf: 300 Lux.

Tricks und Kniffe: 

Die eingebrütete Kultur braucht eine 3-wöchige Reifephase und profitiert von einem Kälteschock. Der Pilz benötigt für die Kultur in Flaschen oder Beuteln nur wenig Licht.

Achtung: Pilz mit Sporenentwicklung.
Sporen dieses Pilzes können Beschwerden und Erkrankungen bei Mensch und Tier auslösen. Züchten Sie diesen Pilz besser nicht in Wohnräumen oder Stallungen. 
Halten sie zu Ihrer eigenen Sicherheit beim Anbau geeignete Schutzmaßnahmen ein und ernten sie den Pilz vor der Sporenbildung.