Agarikon, Apotherschwamm, Wildfund USA, Laricifomes officinalis⭐⭐⭐

Der extrem seltene und bei uns fast ausgestorbene Porling 
trägt seinen Namen nicht unverdient. Agarikon galt über viele Jahrhunderte als der nachgefragteste Heilpilz überhaupt, 
schon antike Ärzte empfahlen ihn bei allerlei Erkrankungen.

Diesen Pilz zur Fruchtreife zu bringen, gilt als extrem schwer. 

Sie können trotzdem Biomasse gewinnen, wenn sie die Reinkultur auf eine Flüssigkultur oder Getreide setzen.

Agarikon, Apotherschwamm, Wildfund USA, Laricifomes officinalis⭐⭐⭐

MwSt. wird nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer, § 19 UStG), zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 80 €

Lieferzeit 3 - 28 Werktage

Kurzportrait

Created with Sketch.

Name:  Apothekerschwamm, Lärchenschwamm, Agarikon.

Natürliches Vorkommen: Gemäßigte bis warme Zonen der Nordhalbkugel. Nordamerika, Europa, Asien, Nordafrika. Lebt als Wundparasit und Folgezersetzer. Gilt in Deutschland als nahezu ausgestorben.

Schwierigkeitsgrad im Anbau: Myzelgewinnung: 4 von 10.
Den Pilz bis zur Fruchtreife zu züchten, gilt als extrem schwer.

Verfahren: Theoretisch und experimentell als Stammkultur an einer lebenden, mindestens 100 Jahre alten Lärche. In der Natur dauert es mitunter Jahre, bis sich Fruchtkörper zeigen. Obwohl der Pilz (wohl wegen seiner Seltenheit) bei uns nicht als Forstschädling eingestuft ist, sollten Sie eine experimentelle Wiederansiedelung lieber unterlassen. Auch weil meine genetische Linie nicht aus Mitteleuropa stammt, sondern aus Übersee.

In der Praxis lässt sich durch Beimpfung von geeigneten Substraten Myzelmasse erzeugen, die sie später trocknen und vermahlen und ggfs. aufreinigen können.

Ertrag: unbekannt

Speisewert: entfällt, da kein Speisepilz. Ein Tee aus Fruchtkörpern gilt als sehr bitter und wird in der gängigen Literatur als stark abführend beschrieben.

Kulturlinie SE 081: Ein Wildfund aus Kalifornien, nie züchterisch bearbeitet.

Experimentalstamm: Eine Fruchtung kann ich Ihnen nicht garantieren.

Bilder: Das Foto zeigt die Originallinie auf einem Agarnährboden.

Produktdetails

Created with Sketch.

Produkt # 08101:  Petrischale 9 cm
(Auf ihre Bestellung extra frisch angelegt)

Steril hergestellte Reinkultur, frisch aus Urkultur mit definiertem generativen Status (hier: P-12) übertragen. Gewachsen auf 30ml Vollmedium-Nährboden,
aus hochwertigen Laboragars hergestellt. Extrasteife Ausführung mit erhöhtem
Agar-Agar-Anteil, dadurch bleibt der Nährboden auch nach langer Lagerung schnittfest.  

Mehrfach mit Spezialfilm versiegelte und im wiederverwendbaren Mikrofilterbeutel doppelt verschweißte Einmal-Petrischale aus Polystyrol.

Bei Versand nahezu vollständig besiedelt, frei von Kondenswasser und jeglicher Kontamination, dreifach hygienisch und bruchsicher verpackt. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Verschlußstreifen aus Parafilm, mit denen Sie nach einer Entnahme des Myzels die Schale wieder zuverlässig versiegeln können.

Zur Beimpfung von Flüssignährböden, Körnerbrut, Dübeln oder anderen Vorkulturen. Auch zum Anlegen einer Langzeitkultur auf Schrägagar oder in sterilem Wasser bestens geeignet. Sie können damit auch ein sterilisiertes Endsubstrat beimpfen, allerdings wird die Besiedelung länger dauern als mit anderem Brutmaterial.

Zur Verarbeitung ist die Verwendung einer Impfbox, eines Bunsenbrenners
oder eines
Flowhoods zur Bewahrung der Sterilität zwingend erforderlich.
Eine ausführliche Anleitung zur Verarbeitung meiner Kulturen auf Petrischalen
finden Sie hier...
(Link)

Bei Lagerung um 2-4°C ist die Kultur mind. 6 Monate haltbar. 
Auf Ihre Bestellung hin FRISCH produziert, keine Lagerware.  
Lieferzeit 21-28 Tage.

Wissenswertes

Created with Sketch.

Allgemeines: Der Lärchenporling wurde in der Antike als Heilmittel angesehen, berühmte Ärzte wie Galen, Dioskurides und Plinius d.Ä. erkannten seine Wirkungen schon früh. Jahrhundertelang war er in Europa und darüber hinaus wegen der ihm nachgesagten Heilwirkung der begehrteste Pilz überhaupt und galt lange als wirksames Mittel zur Entgiftung und gegen Tuberkulose. In der Volksmedizin der nordamerikanischen Urvölker genoss er ebenfalls hohes Ansehen, er hatte dort auch spirituelle Bedeutung. 

Zuchtverfahren:  Gewinnung von Myzelmasse durch  Weiterzucht auf Getreide ist möglich, die Gewinnung von echten Fruchtkörpern wird Ihnen schwerlich gelingen.